Neuvorstellungen

Ed Sheeran - Eraser

 

Nach dem die Hits Shape Of You und Castle In The Hill von Ed Sheeran überall an der Spitze kleben kommt jetzt der nächste Track aus seinem aktuellen Album Divide - Eraser - Ed Sheeran präsentiert sich da ein bisschen anders aber cool - eine Pop-Rap Nummer mit Gänsehautfeeling.

Take That - Giants

 

Als 2014 Jason Orange die Band verließ war zunächst nicht klar, wie die Zukunft der Band aussehen würde – ob es überhaupt eine musikalische Zukunft geben könne. Doch nachdem Gary, Mark und Howard zwei Tage lang die Resonanz ihrer Fans in den sozialen Netzwerken beobachteten, fiel eine eindeutige Entscheidung: Take That bleibt bestehen! „Wenn die Fans uns als 3-er Band wollen, dann machen wir weiter“ so Howard Donald. 

Die Band steckte schon einige Ups & Downs weg – nach dem Weggang von Robbie Williams Mitte der 90er löste sich die Band nur kurze Zeit später auf um 2006 – als vierköpfige Band ohne Williams – so erfolgreich wie nie zurück zu kehren. Die Resonanz der Fans und Medien war außerordentlich, die Comeback-Tour innerhalb weniger Minuten ausverkauft und die erste Single hielt sich sage und schreibe 4 Wochen auf Platz 1 der UK Charts. Zwei Alben „Beautiful World“ und „The Circus“ veröffentlichte die Band zu viert. Das Highlight des Bandcomebacks mündete schließlich in eine Reunion mit Robbie Williams zum Album „Progress“ und der gleichnamigen Stadiontour durch Europa. Doch auch wenn die Vereinigung mit Robbie nur vorübergehend war, konnte die Band weiterhin bestehen während Williams sich um seine Solokarriere kümmerte. Nach dem Weggang von Jason Orange folgte schließlich das Album „III“ und die gleichnamige Europatournee. Jetzt, zwei Jahre später, veröffentlichen Gary Barlow, Mark Owen und Howard Donald ihr achtes Studioalbum „Wonderland“ und schlagen damit das zweite Kapitel ihrer neuen Bandgeschichte als Trio auf. 

Das Album versammelt 11 neue Tracks, darunter auch die erste Single „Giants“, welche am 17. Februar erscheint. „Giants“ hat den für ihre Comeback Ära typischen Take That-Sound und wurde von Mark Ralph produziert, der 2016 bei den MBW A&R Awards als Produzent des Jahres ausgezeichnet wurde. Eine packende Hymne mit unverkennbarem Take That Chorus, welche sich ohne Zweifel auch zu einem absoluten Live-Liebling entwickeln wird, wenn die Band erstmals im Mai dieses Jahres auf ihrer „Wonderland Live“ Tour spielt. 31 Dates umfasst die Tournee, darunter u.a. 6 Shows hintereinander in der Londoner O2 Arena (bis auf die letzte Zusatzshow alle innerhalb weniger Stunden ausverkauft!). 

Take That zählt zu den erfolgreichsten britischen Bands aller Zeiten und blickt bereits jetzt auf eine einzigartige Karriere zurück, die insgesamt drei Jahrzehnte umfasst. Während dieser Zeit, haben sie über 8 Mio. Konzerttickets verkauft und brachen mit ihrer „Progress Live Tour“ den Rekord der am schnellsten ausverkauften Tournee in der UK Geschichte, als diese mit 1.34 Mio. Tickets innerhalb von 24 Stunden restlos ausverkauft war. 

Alleine in Großbritannien haben sie sieben #1 Alben, fünfzehn #1 Singles und über 45 Mio. Platten verkauft, sowie sechs Ivor Novello und acht BRIT Awards gewonnen. International können sie unfassbare 54 #1 Hits und 35 #1 Alben verbuchen. Sowohl ihr Comeback Album „Beautiful World“ als auch „Progress“ wurden in Deutschland mit Platin ausgezeichnet. Ihr letztes Album „III“ schoss 2014 direkt an die Spitze der UK Charts, genau wie dessen erste Singleauskopplung „These Days“, die ebenfalls Platz 1 der Charts eroberte und in Deutschland in die Top 30 der Airplay Charts kletterte.

Tiesto - On My Way

 

In den 2000ern ist Tiesto der internationale Durchbruch gelungen, seither gilt er als Welt-DJ und legt bei den größten und besten Festivals auf und bringt auch nach einigen Jahren die Bühne zum Beben. Jetzt gibts wieder eine neue Single vom niederländischen DJ Tiesto - On My Way - eine Single die einfach gute Laune verbreitet und den Sommer kommen lässt.

Khalid - American Teen

 

Weisheit ist nicht etwas, das sich automatisch mit dem Alter einstellt. Es ist das Ergebnis von zunehmender Erfahrung. Mit seinen gerade einmal achtzehn Jahren hat Khalid (dank seiner Mutter und seinem Stiefvater, die beide bei der US Army sind) schon auf zwei Kontinenten gelebt, eine klassische Gesangsausbildung absolviert, mit „Location“ einen viralen Smash-Hit gelandet und einen Majorlabel-Plattenvertrag beim Sony Music-Label RCA/Right Hand Music Group ergattert. Am 3. März erscheint mit „American Teen” sein Debütalbum. 

Kurz nach seinem Schulabschluss hatte „Location“ innerhalb von knapp zwei Monaten mehr als 1,5 Millionen Plays angehäuft, prominenten Zuspruch via Snapchat von Kylie Jenner und Rita Ora erhalten und war u.a. bei den Online-Musikmagazinen Pigeons & Planes, Earmilk abgefeiert worden. 

Die Basis für seine Songs ist sein persönlicher Lebensweg. „Meine Musik ist von meiner Kindheit und Jugend als Armee-Kind geprägt, vom vielen Umherreisen, vom Lernprozess, immer wieder von vorn anfangen zu müssen und sich schnell an neue Orte zu gewöhnen“, erklärt er. „Jeder Song erzählt eine Geschichte. Und jede Geschichte fügt sich zu meinem Leben zusammen.“ 

Khalids Mutter war der Armee nach seiner Geburt beigetreten, um sie beide versorgen zu können. Während ihrer Militärzeit sang sie und brachte ihren Sohn in Kontakt mit Musik von Sade, Musiq Soulchild, Usher, Bill Withers und Brandy. Von Upstate New York ging es für sieben Jahre nach Heidelberg, dann wieder zurück in die Vereinigten Staaten, nach Watertown, New York. In dieser Zeit nahm Khalid klassischen Gesangsunterricht und wirkte während seiner Highschoolzeit an einem Musical Theater mit. Nach einem weiteren Umzug nach El Paso, Texas, begann er in seinem letzten Highschool-Jahr damit, Musik auf Soundcloud hochzuladen. 

„Es war wirklich nervenaufreibend“, erinnert er sich. „Ich war der neue Junge mit den komischen Haaren, der sich etwas anders anzog. Es war eine harte und einsame Zeit. Doch plötzlich fanden Leute meine Songs cool. Dann bekam der beliebteste Junge der Schule Wind davon und erzählte allen, dass meine Musik scheiße ist. Mir wurde klar, dass ich eigentlich keine Anerkennung brauche, außer meine eigene. Und ich beschloss, mehr Songs zu machen.“ 

„Saved“ hatte schnell über 300.000 Plays und sorgte online für Furore. Im Frühling 2016 unternahm er eine Reise nach Atlanta und schrieb zusammen mit den Produzenten Syk Sense (Drake, Bryson Tiller), Tunji Ige und Smash David (Tinashe, Jeremih) den Song „Location“. Die minimalistische, weite Soundlandschaft gestattet es seiner souligen und mitreißenden Stimme zu glänzen und gipfelt in einer unvergesslichen Hookline: „Send me your location let’s focus on communication ‘cause I just need a time and place to come through.” 

Der Follow-Up zu „Location“ war „Let’s Go“, ein optimischer Song mit Piano und Handclaps, der den Hörer in Feierlaune bringt und zum Tanzen animiert. „Ich ging nach New York und schrieb ‚Let’s Go‘ als Schulabschluss-Feier-Geschenk an mich selbst“, fährt er fort. „Der Song sagt einfach: ‚Jetzt kommt die Zeit, in der es ernst wird. Die Arbeit beginnt. Los geht’s!“ 

Khalid gelingt es, mit jedem Musikstück eine Verbindung zu den Menschen herzustellen. „Ich möchte, dass den Menschen klar ist, dass diese Songs meine echten Erfahrungen sind und ich will ihnen etwas geben, zu dem sie einen Bezug haben. Meine Musik basiert nicht auf Genre, sondern auf Stimmungen. Und sie umfasst das ganze emotionale Spektrum.” Auf Khalids Debütalbum „American Teen” finden sich u.a. die Songs „Location“, „Let’s Go“ und „Saved“. Seine Tour, die ihn zunächst durch die USA führt, umfasst auch einige Termine in Europa.

Phoebe Ryan - Dark Side

 

Die junge Amerikanerin ist schon länger im Musikgeschäft tätig aber richig bekannt geworden ist sie erst wie sie mit den The Chainsmokers den Song All We Know veröffentlicht hat. Die mitzwangigerin gibt jetzt auf der Karriereleiter so richtig Gas und nutzt die gewonnene Bekanntheit durch die The Chainsmokers und veröffentlich jetzt ihre nächste neue Single Dark Side. Musikexperten meinen das der Stil der The Chainsmokers Phoebe Ryan sehr geprägt hat.

© 2019 Rock FM - Alle Rechte vorbehalten. I Impressum I DSGVO I AGB